Savant – Autismus neu gedacht

Das Phänomen der Savants einmal aus der umgekehrten Sicht betrachtet – die Filter einfach anders herum gesetzt ergibt auch in der Philosophie des Generationsgame durchaus Sinn. So ist möglicherweise davon auszugehen, dass sogenannte Savants wenn Sie soziale Kontaktprobleme aufzeigen, die scheinbar negative Seite des Authismus, einfach die Umwelt so abschirmen, dass sie sich voll in der eigentlichen Welt bewegen. Sie schirmen dann alles menschengemachte von sich ab, wie z.B. Sprache usw – da dieses als irreal und falsch, uneffektiv wahrgenommen wird. Während die scheinbar normalen Menschen die Filter so setzen, dass sie nur auf menschengemachtes oft fehlerhaftes geeicht sind. Der Savant im Sinne des Generationsgame ist einer der die Sprache der Natur spricht, den Quellcode der Natur zu lesen vermag und damit zu großen Teilen synchron mit der Natur läuft, sein Rechenpotenzial und Mustererkennungspotenzial dadurch ungleich höher angelegt ist. In einem Zustand der Synchronisierung mit dem System erscheinem einem andere Kommunikationsformen wie menschliche Sprache oder anderes als ineffzient, etwas das es auszublenden zu filtern gilt. Vor allem dann wenn es gesellschaftlich auch noch häufig als das einzig Wahre definiert wird und andere Dinge verurteilt und in Schubladen abgelegt werden. Daher sollten wir eher davon ausgehen, dass ein Savant viel näher der normalen Natur des Menschen ist als die von sich behaupten Normal zu sein.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s