Auflösung des Zwiespalts der absoluten Information in demokratischen Informationsstrukturen

Information ist absolut und total, wie ich bereits erwähnt hatte. In gesamtsystemischen Informationsbewegungen kann dies auch nur so sein. Es erscheint im ersten Moment als ein Widerspruch zur demokratischen Informationsbestimmung, ist es aber nicht, denn auch hier formt sich eben Information nach dem Prinzip des “Indviduums im Kollektiv aus”. Im übergeordneten Kollektiv, der Natur wird die Information total und absolut angewendet. Im Entstehungsprozess der Information ist sie demokratisch vom freien Individuum oder Gesamtsystem entstanden. Von dort aus geht sie auf im Gesamtsystem und wird dort auch gesamtsystemisch, also total angewendet. Ein sich ergänzender Lern- und Rückkopplungsprozess zwischen Individuum und Kollektiv, zu beidseitigen Nutzen.

Advertisements

Informationsüberlegenheit

Aufgrund der Informationsräume

die ich beschreibe und deren 

zukünftige Anwendungen ich durchdenke

wird mir klar, dass die Operationalisierung

meiner Philosophie einhergeht mit 

einer absoluten Informationsüberlegenheit

oder das KNP bereits heute

über diese Informationsüberlegenheit verfügt

doch bringt die Operationalisierung letztendlich

eine echte Demokratisierung der Information

mit sich

das wilde Kind

das Kind schreitet von Tag zu Tag

zu neuen unereichbaren Ufern

es macht das Unmögliche Möglich

in seiner unschuldigen Neugier

unbändig in seiner Wildheit

begreift es die Natur so wie sie ist

das wilde Kind ist uns verloren gegangen

das wilde Kind

du schöne Natur bist uns fremd geworden

so wie sich die Natur im Kinde spiegelt

spiegelt sich im Kinde die Natur

rein und unverfälscht ist es

das wilde Kind

das menschliche Dilemma

das Dilemma des Menschen

ist seine Angst vor dem Ursprünglichen

vor der Wildheit der Natur

so baut er sich eine Zivilisation

in der er sich aus der Natur herausnimmt

aus der Gleichung streicht

aus Angst

denn der Mensch fühlt, dass ihm um 

zur Natur zu werden

das Wilde anzunehmen

die Nacht der schwarzen Seele erwartet

dahinter aber steht die letzte Erkenntnis

der Mensch hat sich aus Feigheit vor der Natur

seine eigene Natur geschaffen

das Wilde ist das Milde, voller Güte

erscheint es brutal und zerstörerisch

so ist es am ende richtig verstanden

der unbändigen kindlichen Neugier geschuldet

das einzige zu sein in dem sich Weisheit

in gebotenem Maße ausdrücken kann

das Dilemma des Menschen ist die

die Angst vor seiner Natur

Zivilisation

das was wir Zivilisation nennen

ist die größte Barbarei überhaupt

im Wilden, Ursprünglichen, Archaischen, Barbarischen

in der Rückkehr zur Natur

in Symbiose, im Raubtier fängt die Zivilisation

überhaupt erst an

die größte Barbarei war sich über die Natur zu stellen

entfernt von ihr haben wir uns unzivilisiert bis auf ein Maximum

das Wilde der Natur wird uns wieder zivilisieren

denn nur so ist es ein echter Mensch zu sein

die Weisheit im Wilden wieder zu finden

erst dann kann sich die wahre Zivilisation vollenden

Energia

Nachdem ich bisher mein ganzes Augenmerk auf die materiellen und informativ/geistigen Elemente von EMC8 gelegt habe möchte ich auch der Energie Rechnung tragen. Genau wie Information/Geist und Materie allgegenwärtig ist und in ständiger Verbindung und Austausch so verhält es sich auch mit der Energie. Auch diese wird genau wie die Information im Gesamtorganismus ausgetauscht. So handelt es sich um einen perfekten Stoffwechsel. Sind wir also in der Lage atomare und subatomare Materie mittels des natürlichen Quellcodes umzuprogrammieren, nutzen wir auch automatisch die jeweilige Energieebne, bzw diese wird angesprochen und die übergeordnete Struktur darüber zusammengebaut. Das heisst Energieaufwendung im herkömmlichen Sinne ist nicht mehr notwendig um materielle Strukturen zu erbauen, da die Stoffwechselebene, hier atomare Ebene also elektormagnetisch, automatisch genutzt wird. Ähnlich verhält es sich ja auch in der Genetik mit einer umprogrammierten Zelle. Energieaufwendujng im System, Energieausgleich und Transfer sind hier stets vorhanden und können so im natürlichen Sinne auch genutzt werden. Alles nur eine Frage der Programmierung. Zukünftig werden sich uns die heutigen Energiefragen nicht mehr stellen, da wir im Rahmen der grossen Maschine auch auf Gesamtorganismus hängen werden und dessen natürliche Energieverfahren nutzen werden. Energie ist hier unendlich.