Genie und Manie

manische Phasen
sind dem Genie ständiger Begleiter
ohne diesen Wahn nahe am Wahnsinn
können Grenzen nicht gebrochen werden
und ins Unendliche weitergedacht werden
die Manie ist das Denken
im Unendlichen
der Moment in dem der Geist
mit dem Unendlichen verschmelzt
dabei selbst unendlich wird
in vollkommener Überlegenheit
zur Kleingeisterei

mein Geist …

 

ist dem eurigen
unendlich weit überlegen
deswegen, weil ich
die Naturkonstante Unendlich
entdeckt und durchdacht habe
dies mag sich nach Größenwahn anhören
seis drum
nur in diesem Wahn kann
Alles möglich gemacht werden
wenn der Geist unendlich expandiert
nur so ist der Fortschritt
die Evolution selbst zu begreifen
denn diese basiert auf
dem Gesetz der Unendlichkeit

von der Geostrategie zur Strategie des Raums

 

die Geostrategie
damit einhergehend ihr unfreundlicher Bruder
die Geopolitik
ist endlich, denn die Ausdehnung eines Nationalstaats
auf der Erde führt zwangsläufig zum Krieg
daher ist die Geostrategie in eine
Strategie des Raums zu wandeln
der Mensch als Ganzes oder in Nationalstaaten
kann nur im unendlichen Raum friedlich miteinander oder
nebeneinander expandieren
denn nur im unendlichen Raum ist Platz für alle
auch dort kann es zu Interessenskonflikten
und Kriegen kommen
wird es vermutlich auch
doch ungleich weniger
daher ist die Expansion des Menschen in den Weltraum
die Herausforderung der nahen Zukunft
Weltraumflotten müssen gebaut werden
neue Infrastruktur geschaffen werden
Pioniergeist und Visonäre
sind gefordert eine neue Strategie des Raums
für den Mensch zu entwerfen
und sich daran zu machen
das zu verwirklichen
des Menschen nächste Bestimmung aufzuzeigen

den Feind zu verstehen…

bedeutet selbst zum Feind zu werden

zu denken wie der Feind denkt 

zu fühlen wie der Feind fühlt

das andere annehmen zu können

es lieben zu lernen bis es einem

zu eigen geworden ist

dann ist der Moment erreicht 

in dem es gilt wieder zurückzukommen

wieder mit sich selbst und dem Freund

eins zu werden

um den Feind zu vernichten

oder ihm ein Freund zu sein

ist der Feind verstanden

hat man auch sich selbst erst zum Mensch gemacht

von der Waffe und der höchsten Waffe

 

die Waffe ist Kultur
hat sie den Mensch
zu höchstem Schaffen gebracht
in der Erfindung zur Vernichtung
hat der Mensch die schnellsten
Sprünge gemacht
in seiner technsichen Entwicklung
die Angst als treibende Kraft
für die Entwicklung
von Hochtechnologie
die höchste Waffe ist meine Philosophie
denn in ihr habe ich neben
allem Anderen auch die Vernichtungskraft
und die Waffe unendlich gemacht
dies war nicht von der Angst geleitet
doch ist es schlicht eine Erkenntnis
aus der Konsequenz von EMC8
denn verbunden mit dem
natürlichen Quellcode ist
der Waffe keine Grenze mehr gesetzt
so dient diese kleine Poesie
der Feststellung, dass meine Philosophie
den Mensch vor sich selbst auch
abschrecken soll
nicht in dem Sinne
dass er jetzt nicht mehr weitermacht
sondern in dem Sinne
dass er ab jetzt weise und umsichtig
handeln sollte

im Feind …

 

finde ich am Ende nur mich selbst

denn im Feind arbeitet das selbe wie in mir

der Feind hat genau wie ich

seine Psychologie

seine Philosophen

seine Kultur

und seine Ängste

dies einmal verstanden

macht den Feind zu meinem Freund

um den Feind zu verstehen

muss ich nur mich selbst verstehen

in dem Moment in dem ich mich

selbst enträtselt habe

habe ich alle enträtselt

auch den Feind

so wird mir der Feind nicht mehr suspekt

sondern im innersten vertraut

dann erst kann ich auf den Feind zugehen

und ihn besänftigen oder vernichten

hat der Feind dies auch verstanden

wird es zu einem großen Frieden kommen

der Feind ist der Feind

weil ich mich selbst oder den Mensch

noch nicht verstanden habe