menkind – the cosmic bee

Coming to the point thinking about the sense of life of the individual soon there is the question „what is the sense of menkind within the system?“. Understanding what the task of menkind is in the whole it aswers the question sense of life in general. Looking at menkind from an outside view down to the complex of nature – menkind is part of the system – its made by nature. A collective of individuals forming a complex structure and inventing technology. As i already said if humans are a invention of nature so technology is too. This means that nature has an intend with technology. So looking down on menkind like we are looking on ants and bees its becoming obvious that there are always two tasks within nature tu be fullfilled by the species. First task is always the survival of own species. Second task is always kind of a promotional task for nature and the spread of life. Taking the bees for example its clear that there second task is to spread the plants life on earth. Now watching on menkind within the system like we are watching on bees. There is one technology that is always progressing – no matter what ideology was behind. Its air and space technology. So thinking in a bigger way – menkind is as it looks to me the cosmic bee. One day menkind will explore out to space because its the natural task and a logical consequence of the genetic programmed will to expand. Doing this menkind will take plants and animals with them because it needs them. Its excatly the same the bees are doing just a scale higher. So guess natures intend with technology is the spread of life within galaxys. Understanding this and adapting it to the sense of life of the individual means – the individual will support the collective menkind with his talents – which are best formed out in a free enviroment. The sense of life and the sense of menkind is to support life and to spread   life – out to galaxy. The question is when will we see and accept this natures task – because a common approach to the exploration out to galaxy with the knowledge that expansation is a genetic programmed function within humans would mean there is no need to expand on earth anymore. This should be a task for menkind heading for. A target to see – the peacefull common exploration of menkind out to space.

Advertisements

soon the ultimate game will arrive

 

philosophy – science – art – media – technology

@sourcecode – www.xprmnt.net

die Sprache der Natur

Wie auch schon in meinem Artikel „das Atom als High-End-Baustein der Natur“ beschrieben muss auf dieser Informationsebene natürlich auch eine Codierung der Daten, eine Art Computersprache existieren. Diesen Code bezeichne ich als die Sprache der Natur. Ist es uns möglich diesen Code zu entschlüsseln, wie es auch schon bei der DNS gelungen ist, wird dies aus meiner Sicht die Technologie und die Forschung in allen Teilbereichen revolutionieren. Es wäre dann möglich Materie nicht mehr nur von Aussen zu formen sondern im Innersten umzuprogrammieren, so dass die Materie von selbst den gewünschten Bauplan umsetzt. Besonderes Entwicklungspotezial dieser Möglichkeiten sehe ich in der Nanotechnologie – doch ist das Feld nicht beschränkt auf eine Disziplin.
Ich halte es für die Herausforderung des Jahrtausends diesen Code zu entschlüsseln und der Menschheit zugänglich zu machen.

Vielleicht haben wir auch nur die gemeinsame Sprache verloren.

das Atom als High-End-Baustein der Natur

Es ist eines  der wichtigsten Bausteine in der Natur. Ähnlich wie eine Zelle, muss es daher auch über eine Informationsebene verfügen, die es in die Lage verstezt übergeordente Strukturen von Molekülen zusammenzusetzen. In meiner Theorie ist die Informationsebene des Atoms, wie auch bei der Zelle, im Kern des Atoms zu finden. Die Protonen und Neutronen bestehen aus Quarks. Diese Quarks haben verschiedene Ladungen. Diese Ladungen erfüllen aus meiner Sicht, neben anderen Aufgaben, auch die Aufgabe der Informationsspeicherung. In der Theorie gibt es für mich zum Einen, wie bei der DNS, einen Bereich der statischen Informaionsspeicherung, der Bauplan ansich. Zum Anderen aber werden dieses Informationen unter den Atomen dynamisch ausgetausch, so dass diese die statischen Informationen auf der Kernebene immer wieder umprogrammieren um sich den geforderten neuen Strukturen anzupassen. Daher muss es auch soetwas wie eine Prioritätenauthorisierung geben, damit dass zu überschreibende Atom quasi seinen Schreibschutz aufgibt und sich damit einem neuen Kollektiv anschließt.